+49 172 622 6396 (Mo-Fr 08:00-15:00 Uhr) support@plakos.de

Karriere Schweizer Armee: Welche Möglichkeiten stehen mir offen?

Auf Ebene der Bundesverwaltung ist die Schweizer Armee der größte Arbeitgeber des Landes. Somit liegt natürlich auch auf der Hand, dass jeder Bewerber für seine Karriere Schweizer Armee aus unterschiedlichen Berufen und Möglichkeiten wählen kann. Insgesamt stehen gut 200 verschiedene Positionen bereit, für die auch regelmäßig Nachwuchs gesucht wird. Wir zeigen dir im Folgenden einmal ganz genau, welche Karrieremöglichkeiten das Berufsmilitär und was du sonst noch zu diesem Thema wissen musst.

 

Militär Schweiz: Zahlreiche Armee Jobs warten

Das Schweizer Militär kann in der Bundesverwaltung nicht nur als größter Arbeitgeber bezeichnet werden, sondern ganz gewiss auch als flexibelster Arbeitgeber. Hier kannst du zwischen rund 200 verschiedenen Berufen wählen und so zum Beispiel eine militärische Karriere oder einen zivilen Karriereweg einschlagen. Gleich zu Beginn können wir dir auch verraten, dass du für deine Berufsrichtung jeweils unterschiedliche Anforderungen erfüllen musst. Im Bereich der militärischen Berufe wartet zudem eine Rekrutierung auf dich, in welcher dich die Schweizer Armee hinsichtlich verschiedener Stärken und Schwächen genauer unter die Lupe nimmt. Interessierst du dich für das Arbeiten bei der Schweizer Armee im zivilen Bereich, musst du kein komplexes Auswahlverfahren durchlaufen, aber trotzdem ein persönliches Vorstellungsgespräch und möglicherweise andere kleine Tests absolvieren.

Tipp: Um beim Auswahlverfahren bzw. dem Einstellungstest der Schweizer Armee einen guten Eindruck hinterlassen zu können, ist eine gute Vorbereitung zwingend Pflicht. Besonders gut vorbereiten kannst du dich mit unserem Online-Kurs, der dich perfekt unterstützen wird.

 

Karriere Schweizer Armee: Das sind deine Möglichkeiten

Wie bereits erwähnt, kannst du für deine Karriere Schweizer Armee zwischen den Bereichen der Streitkräfte und der zivilen Berufe wählen. Damit du überhaupt weißt, welche Möglichkeiten jeweils angeboten werden, haben wir ein paar der Berufe im Folgenden einmal aufgeführt:

 

Militärische Berufe

  • Berufsoffizier
  • Berufsunteroffizier
  • Fachberufsoffizier
  • Fachberufsunteroffizier
  • Berufsbordoperateur
  • Drohnenpilot
  • Payloadoperateur
  • Spezialkräfte

Ein Großteil aller Rekruten im militärischen Bereich interessiert sich rund um die Karriere Schweizer Armee vor allem für die Laufbahnen als Offizier oder Unteroffizier. Gleichzeitig kannst du aber auch beispielsweise ein Teil der Militärpolizei werden und als Fachberufsoffizier oder Fachberufsunteroffizier tätig sein. Im militärischen Flugdienst wiederum hast du zum Beispiel die Wahl zwischen den Stellen als Drohnenpilot, Payloadoperateur oder Berufsbordoperateur. Spezialkräfte werden beim Militär ebenfalls gesucht. Hier kannst du als Teil des Militärpolizei Spezialdetachements oder des Armee-Aufklärungsdetachement spezielle Aufgaben im In- und Ausland erfüllen.

Achtung: Du solltest dich bei jedem der Berufe genau darüber informieren, welche Anforderungen an dich gestellt werden, wenn du Soldat werden möchtest.

 

Zivile Berufe

Noch stärker als die militärischen Berufe, werden bei der Schweizer Armee die zivilen Berufe in Anspruch genommen. Du kannst auch in diesem Fall zwischen verschiedenen Richtungen wählen und so dürfte eigentlich auch der passende Beruf für dich mit dabei sein. Hier siehst du einmal ein paar Beispiele dafür, welche zivilen Berufe beim Militär zu finden sind:

  • Kaufmann/- frau für Bürokommunikation
  • Logistiker/-in
  • Automechatroniker/-in
  • Lackierer/-in
  • Waffenmechaniker/-in
  • Geschützmechaniker/-in
  • Straßentransportfachmann/-frau
Gut zu wissen: Eine Militär Frauen Ausbildung ist bei der Schweizer Armee ebenfalls möglich. Als Bewerberin genießt du die gleichen Rahmenbedingungen wie die männlichen Kollegen, musst gleichzeitig aber natürlich auch gewisse Anforderungen erfüllen.

 

Arbeiten bei der Schweizer Armee: Bewerbung und Auswahlverfahren

Los geht der Weg in Richtung Karriere beim Militär mit dem Einreichen deiner Bewerbung. Bereits hier solltest du darauf achten, dass du den Anforderungen der Armee gerecht wirst. Konnten deine Unterlagen überzeugen, wirst du je nach Berufswunsch zum Auswahlverfahren eingeladen. Bei den militärischen Berufen handelt es sich dabei um die sogenannte Rekrutierung, welche zum Beispiel aus einem sportlichen Leistungstest, einem psychologischen Test, einer ärztlichen Untersuchung und einer Personensicherheitsprüfung besteht. Im zivilen Bereich musst du hingegen „nur“ an einem Vorstellungsgespräch und möglicherweise anderen kleinen Tests teilnehmen. Warst du im Auswahlverfahren bzw. dem Vorstellungsgespräch erfolgreich, kommt das Militär nach kurzer Zeit auf dich zu und teilt dir deine weiteren Möglichkeiten mit.

Achtung: Du kannst nur dann beim Militär arbeiten, wenn du als militärdiensttauglich eingestuft wirst. Das wiederum ist nur dann der Fall, wenn du in der Rekrutierung überzeugende Leistungen vorweisen konntest.

 

Fazit: Dir stehen alle Türen offen

Eine Karriere Schweizer Armee ist für dich in verschiedenen Richtungen möglich. Du kannst ohne Probleme im zivilen Bereich einsteigen und hier zum Beispiel als Mechaniker oder sogar Tierpfleger aktiv werden. Die Alternative dazu ist die Karriere im militärischen Bereich. Hier solltest du vor allem das Auswahlverfahren im Hinterkopf behalten und daran denken, dass du in der Rekrutierung dein gesamtes Können unter Beweis stellen musst.


Starte noch heute mit der Vorbereitung für den Einstellungstest der Schweizer Armee und nutze unseren Plakos Online-Testtrainer!

Bildquellen

  • Karriere Schweizer Armee: Pixabay